Menu
stage img
  • Schwerpunkt

Kimmo: «Ich möchte die Welt umsegeln.»

05.08.2021

Ich konnte mich nicht entscheiden, ob ich Schreiner oder Polymechaniker werden will. Darum entschied ich mich für die Ausbildung zum Bootsbauer. Dieser Beruf ist eine Mischung aus den anderen beiden. Vor der Lehre habe ich noch nie ein Boot gesteuert. Für den Abschluss aber benötige ich die Segelprüfung. Also kaufte ich mir im letzten Sommer ein Schiff und legte die Prüfung ab.

Ich mag das Gefühl der Freiheit, das ich spüre, wenn ich auf dem Thunersee unterwegs bin. Später möchte ich die Welt umsegeln. An Orte zu gelangen, die nur wenige Menschen je sehen werden, finde ich reizvoll. Langfristig möchte ich im Winter als Bootsbauer arbeiten und im Sommer als Segellehrer. Denn ich fände es schön, wenn ich mein Wissen weitergeben könnte.

Mit meinem Leben bin ich sehr zufrieden. Ich spüre keinen Drang, etwas verändern zu wollen. Politik kümmert mich wenig und ich finde es nicht schlimm, dass ich zum Mitbestimmen zu jung bin.

Wichtiger ist mir, dass meine Stimme im Handballteam gehört wird. Dort bin ich Captain und habe entsprechend Einfluss: Der Trainer und ich bestimmen gemeinsam, was die Mannschaft übt im Training. Und an Spielen darf ich immer als Erster die Trikotnummer wählen. Die Acht hat keine spezielle Bedeutung für mich, trotzdem trage ich immer sie.

Aufgezeichnet von Flavia von Gunten

Kimmo Steiner

*2004, wohnt in Thun (BE) und macht eine Lehre als Bootsbauer in Spiez. An Wochenenden trifft er Kollegen zum Basketballspielen und für Restaurantbesuche.

16 Portraits zum Stimmrechtsalter 16

top