Menu
stage img
  • Schwerpunkt

Anne: «Ich möchte die Chance nutzen, mitzubestimmen.»

05.08.2021

Nicht wenige Jugendliche in meinem Umfeld plagen Zukunftsängste. Dass man sich in unserem Alter viele Gedanken macht, ist normal. Mit dem Klimawandel und der Corona-Pandemie sind wir aber mit Themen konfrontiert, die schwer zu verarbeiten sind. Wir wissen nicht, wie sich die Lage entwickeln wird – welche Jobs beispielsweise noch sicher sind. Wegen Corona haben wir ein Jahr verloren. Das drückt auf die Stimmung. Psychische Krankheiten nehmen zu. Der Klimawandel beschäftigt mich stark.

Die Politik sollte endlich anerkennen, dass etwas getan werden muss. Sie sollte handeln, statt ewig zu diskutieren. Wir haben nicht mehr viel Zeit. Ich achte auch im Alltag darauf, möglichst viel fürs Klima zu tun. Ich esse vegetarisch und nutze den öffentlichen Verkehr. Es stört mich, wenn in Diskussionen Fakten und Meinungen vermischt werden. Ich interessiere mich für Naturwissenschaften und habe als Schwerpunktfach Biochemie gewählt.

Ich kann mir vorstellen, dereinst in der Forschung und später als Lehrerin zu arbeiten. In meiner Freizeit mache ich gerade einen OrnithologieKurs. Ich bin gerne in der Natur unterwegs, nehme an Exkursionen teil und gehe regelmässig joggen. Neben der Schule bleibt mir allerdings nur wenig Zeit für Hobbys. Ich finde es gut, dass Jugendliche im Kanton Glarus ab 16 Jahren wählen und abstimmen können. Wegen Corona war es mir leider noch nicht möglich, mich zu beteiligen. Die Landsgemeinde ist zwei Mal ausgefallen. An der nächsten werde ich sicher teilnehmen. Ich möchte die Chance nutzen mitzubestimmen.

Die ganze Gesellschaft profitiert davon, wenn Jugendliche neue Aspekte und Sichtweisen einbringen. Sie gewichten anders als Erwachsene. Ich bin dafür, dass das Stimmrechtsalter 16 auch auf nationaler Ebene eingeführt wird. Jugendliche, die mitbestimmen möchten, sollen dies tun dürfen. Es geht ja um unsere Zukunft. Wir werden damit leben, was heute entschieden wird. Um mich zu informieren, schaue ich Tagesschau, lese Zeitungen und diskutiere mit meinen Eltern. Ich bin politisch interessiert. In einer Partei würde ich mich jedoch nicht wohl fühlen. Ich bin mit keiner zu 100 Prozent gleicher Meinung und fände es schwierig, eine Haltung zu vertreten, die ich nicht teile.

Aufgezeichnet von Eveline Rutz

Anne Hielscher

*2004 lebt in Mollis (GL), wo sie mit 16 Jahren abstimmen und wählen kann. Sie besucht die Kantonsschule in Glarus. Ihr Schwerpunktfach ist Biochemie.

16 Portraits zum Stimmrechtsalter 16

top