Menu
stage img
  • Aus dem Bundeshaus

Die «Schweizer Revue» der Zukunft

04.11.2015

Rasch und überall – per E-Mail, Internet oder auf dem Tablet

Steigen Sie um auf die elektronische «Schweizer Revue»!

Die «Schweizer Revue» wird seit einigen Jahren standardmässig als Online-Ausgabe verschickt. Diese Form des Versands verursacht kaum Kosten und hilft, eine Sparwirkung zu erzielen. Sie bietet überdies weitere Vorteile:

  • Schnellere Verfügbarkeit bedeutet aktuellere Information
  • Artikel können leicht verschickt oder mittels Facebook, Twitter geteilt werden
  • Interaktivität bietet unmittelbare Austauschmöglichkeiten mit Leserinnen und Lesern
  • Kosten für Papier und Druck können gespart werden
  • Beitrag zum Schutz der Umwelt

Die elektronische «Schweizer Revue» bietet den Lesern und Leserinnen Zugang zu allen Regionalteilen und zum Archiv. Wir empfehlen Ihnen deshalb, in Zukunft die «Schweizer Revue» per Internet oder App zu lesen.

Sie haben bisher die «Schweizer Revue» an Ihre Postadresse erhalten?

Sie möchten sie in Zukunft lieber elektronisch beziehen und weiterhin sechs Ausgaben erhalten?

Melden Sie Ihren Wunsch auf der Webseite des EDA: www.eda.admin.ch/swissabroad

oder bei der für Sie zuständigen schweizerischen Vertretung.

Das Adressverzeichnis der Botschaften und Generalkonsulate finden Sie hier: www.eda.admin.ch > Vertretungen und Reisehinweise.

Bitte melden Sie unbedingt auch Änderungen Ihrer Post- bzw. E-Mail-Adresse, damit Sie die «Schweizer Revue» ohne Unterbruch lesen können.

Sie haben die «Schweizer Revue» bereits elektronisch abonniert oder bekommen Sie wunschgemäss in gedruckter Form? Dann brauchen Sie nichts weiter zu unternehmen.

Die Webseite der Zeitschrift ermöglicht den Zugang zu allen elektronischen Ausgaben und weiteren Informationen: www.revue.ch

Die «Schweizer Revue» gibt es auch als App: fürs iPad und für Android-Tablets

Bei Problemen mit der Zustellung der «Schweizer Revue» kontaktieren Sie bitte Ihre Schweizer Vertretung oder die Helpline des EDA: +41 (0)800 24-7-365, helpline@eda.admin.chund nicht die Redaktion der «Schweizer Revue», dort hat man keinen Zugriff auf Ihre Adress- und Verwaltungsdaten.

 

top