Menu
  • Aus dem Bundeshaus

Bundesrätin Doris Leuthard fährt umweltbewusst

13.01.2015

2012 forderte die Schweiz an der Klimakonferenz in Rio de Janeiro, dass die grüne Wirtschaft auf die Klimaagenda gesetzt werde. Als gutes Beispiel trägt Bundesrätin Doris Leuthard, Vorsteherin des Eidgenössischen Departements für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK), zur Verbesserung der Energieeffizienz bei und entschied sich für einen Tesla 85 als neues Dienstfahrzeug. Als reines Elektrofahrzeug passt er bestens in die Strategie des UVEK, das heisst, einerseits die CO2-Emissionen zu reduzieren und anderseits mit Energie-Ressourcen sparsam und effizient umzugehen. Für das Nachladen der Batterien elektrisch betriebener Fahrzeuge stehen in der ganzen Schweiz bereits zahlreiche Ladestationen zur Verfügung, sei es seitens der Anbieter oder bei den bundeseigenen Gebäuden und Anlagen. Bei Bedarf ist es ausserdem möglich, das Elektrofahrzeug an einer normalen Steckdose aufzuladen.

top