Menu
  • Echo

Echo

17.11.2017

Unregelmässigkeiten in Moutier?

Im Sommer hat sich die Stadt Moutier in einer Volksabstimmung mit 51,7 Prozent Ja-Stimmen für den Wechsel vom Kanton Bern zum Jura ausgesprochen. Doch die Geschichte ist noch nicht abgeschlossen: Bei der Abstimmung vom 18. Juni soll es trotz strengster Überwachung zu Unregelmässigkeiten gekommen sein. Unter anderem sollen einige Stimmzettel Namen von verstorbenen Personen getragen haben. Die Bundeskanzlei hat deshalb zwölf Rekurse registriert. Die Beschwerden betreffen die Ausgewogenheit der Kampagne, aber auch die Kontrolle der Identitätskarten und allfällige Fälschungen von Stimmzetteln. Die Untersuchungen der bernischen Staatsanwaltschaft zu den mutmasslichen Unregelmässigkeiten dürften sich länger hinziehen. Es gilt jedoch als unwahrscheinlich, dass die Ergebnisse zu einer neuen Abstimmung führen werden.

Neuer Präsident für die Grünliberalen

Die Grünliberalen Schweiz (GLP) haben einen neuen Präsidenten. Der Berner Nationalrat und Unternehmer Jürg Grossen ist an der Delegiertenversammlung der Partei klar zum Nachfolger von Martin Bäumle ernannt worden. Bäumle hatte im Mai seinen Rücktritt bekannt gegeben. Mit dem 48-jährigen Grossen folgt auf den charismatischen Bäumle ein Mann, der sich bisher kaum in den Vordergrund gedrängt hat und als zurückhaltend gilt. Grossen ist seit 2011 Nationalrat und war seit 2016 Vizepräsident der GLP. Seit 2015 ist er zudem Vizepräsident der GLP-Bundeshausfraktion. Er engagiert sich vor allem in der Energie- und Verkehrspolitik.

Neue Sterne für Schweizer Restaurants

Die Schweiz hat in Europa am meisten Gastrosterne pro Einwohner: Im jüngst vorgestellten Restaurant- und Hotelführer «Guide Michelin Schweiz 2018» sind 118 Restaurants mit einem oder mehreren Sternen aufgeführt. Zwei neue 2-Sterne-Restaurants und 14 neue 1-Stern-Häuser sind seit der letzten Ausgabe dazugekommen, eines davon in Liechtenstein. Wie bisher mit drei Sternen bewertet werden die Restaurants «B. Violier – Restaurant de l’Hôtel de Ville» in Crissier (VD), «Schauenstein» in Fürstenau (GR) und «Cheval Blanc by Peter Knogl» in Basel. Neu in die 2-SterneLiga aufgestiegen sind zwei Restaurants in der Ostschweiz: Das «Einstein Gourmet» in St. Gallen und die «Taverne zum Schäfli» in Wigoltingen (TG).

top