Menu
stage img
  • Echo

Echo

15.09.2017

Angenehmer Ruhestand in der Schweiz

Die Schweiz, Norwegen und Island sind weltweit die Länder mit den besten Lebensvoraussetzungen für Rentnerinnen und Rentner. Das ist das Resultat des neusten Global Retirement Index. Die Schweiz verteidigt damit ihren zweiten Platz hinter Norwegen. Acht der zehn besten Länder im Ruhestand-Index der französischen Bank Natixis sind westeuropäische Staaten. Neuseeland, das bestplatzierte nicht europäische Land, erreicht hinter Schweden Platz fünf.

100 Franken für eine Zahlung ins Ausland

Die Grossbank UBS hat beschlossen, vom 1. Oktober an für bestimmte Zahlungsaufträge aus der Schweiz ins Ausland eine Gebühr von 100 Franken zu verlangen. Betroffen sind nicht standardisierte Aufträge, die via Brief, E-Mail oder Telefon erteilt werden. Im Inland kostet eine solche Zahlung bei der UBS 60 Franken. Laut Konsumentenschützern will die Grossbank mit solchen Gebührenerhöhungen bei den gegenwärtig tiefen Zinsen ihre Einnahmen erhöhen.

Neuer Exportrekord in der ersten Jahreshälfte

Unternehmen aus der Schweiz haben von Januar bis Juni so viel ins Ausland verkauft wie noch nie. Die Ausfuhren stiegen um 4,4 Prozent. Vor allem die Pharma- und Chemiebranche trieb die Exporte auf ein neues Rekordhoch von 109,6 Milliarden Franken. Zwei Drittel der Exportsteigerung waren auf ihre Produkte zurückzuführen, wie die eidgenössische Zollverwaltung mitteilt. Die Ausfuhren von Medikamenten und Wirkstoffen kletterten um sieben Prozent auf ein neues Rekordniveau.

Kein Inländervorrang in Neuenburg

Die Neuenburger SVP hat ihre Inländervorrang-Initiative «Les nôtres avant les autres» zurückgezogen. Mit dem Volksbegehren hatte sich die SVP-Kantonalpartei an «Prima i nostri» aus dem Tessin orientiert. Der Rückzug der im Februar lancierten Initiative erfolgte noch vor dem Ende der Unterschriftensammlung am 21. August. Die Kantonalpartei erachtete die Chancen als gering, bis zum Ablauf der Frist genügend Unterschriften zusammen zu bekommen.

top