Menu
stage img
  • SwissCommunity

Tolle Erlebnisse, neue Freundschaften und viel Bewegung – dank den Sommerlagern

07.10.2022 – Annegret Voigt, Leiterin Swiss Challenge Lager & Fabienne Stocker, Jugenddienst der ASO

Nach zwei Jahren Unterbruch boten die ASO-Sommerlager heuer wieder erlebnisreiche Zeiten für junge Auslandschweizer:innen – im Fieschertal (VS), in Jaun (FR) und in einem Lager, das quer durch die ganze Schweiz führte.

Im Juli 2022 endete endlich der durch die Corona-Pandemie erzwungene Unterbruch der Sommerlager-Tradition des Jugenddienstes der Auslandschweizer-Organisation (ASO). In drei Sommerlagern nahmen insgesamt 110 Jugendliche aus 40 Ländern teil – im Fieschertal (VS), in Jaun (FR) und in einem Lager, das unter dem Titel «Swiss Challenge» quer durch die Schweiz führte.

Käsefondue unter freiem Himmel

Im Sport- und Freizeitlager im Fieschertal verbrachten wir zusammen mit 46 Teilnehmenden mitten in den Walliser Bergen zwei unglaubliche Wochen. Die bekannten und spektakulären Hängebrücken und Wanderungen im Gebiet liessen wir uns nicht entgehen. Wie es in den Lagern des Jugenddienstes Tradition ist, gönnten wir uns selbstverständlich auch typisch schweizerisches Essen – beispielsweise ein klassisches Käsefondue unter freiem Himmel. Eine Erkenntnis war dabei allerdings unausweichlich: Die klassische Schweizer Küche schmeckt nicht allen gleich gut.

Spielend Sprachen lernen

Das zweite Sommerlager startete gegen Ende Juli im freiburgischen Jaun. Die 40 Teilnehmenden erkundeten während zwei Wochen das Greyerzerland. Das Lager war in seiner Art zugleich eine Premiere: Erstmals wurde es mit einem Sprachkurs kombiniert. Rund die Hälfte der Teilnehmenden verbesserten so in den zwei Lagerwochen jeweils am Morgen ihre Deutsch- oder Französischkenntnisse. Für jene, die auf dieses Lernangebot verzichteten, gabs ein Angebot spannender Aktivitäten. Beim gemeinsamen Programm mit allen Lagerteilnehmenden erlebte die Gemeinschaft eine bunte Palette an Höhepunkten: ein Besuch in einer Schokoladefabrik, Wanderungen, ein breites Outdoor-Sportangebot, zu dem beispielsweise Fussball, Basketball, Volleyball, Kin-Ball und Ultimate Frisbee zählten. Und auch die Stunden am Lagerfeuer und das Übernachten im Zelt lieferten erlebnisreiche Momente.

Plaudern mit Ignazio Cassis

Zu guter Letzt startete am 6. August das beliebte «Swiss Challenge»-Lager, das quer durch die Schweiz führte. 24 Teilnehmende bereisten in 16 Tagen sieben Kantone und alle vier Sprachregionen. Dieses Jahr führte die Reise von Montreux nach Bern, weiter nach Davos und Luzern und zum Schluss nach Lugano. Ein Highlight des Lagers war das dortige Treffen mit dem Bundespräsidenten der Schweiz, Ignazio Cassis. Es war weit mehr als ein blosser Fototermin: Die Jugendlichen durften Ignazio Cassis während dem Treffen alle möglichen Fragen stellen. Die Spannweite der Fragen reichte von der Erklärung über die Neutralität der Schweiz über das Stimmalter 16 bis hin zum Lieblingsfussballclub.

Auslandschweizer-Organisation SwissCommunity, Jugenddienst, Alpenstrasse 26, 3006 Bern, Schweiz | E-Mail | www.SwissCommunity.org | +41 31 356 61 25

top