Menu
  • SwissCommunity-News

Am Auslandschweizer-Kongress steht die Demokratie im Zentrum

04.05.2015

Vom 14. bis 16. August 2015 treffen sich Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer zu ihrem jährlichen Kongress. Diesmal findet er in Genf statt, im Internationalen Konferenzzentrum (CICG).

Die Beteiligung an Wahlen in der Schweiz ist in den vergangenen Jahren zwar leicht gestiegen – nach einem Tiefpunkt 1995 mit 42 Prozent Wahlbeteiligung –, doch mehr als die Hälfte der Stimmberechtigten gehen nach wie vor nicht an die Urnen. Warum ist das so? Und was motiviert die Leute, sich an Abstimmungen zu beteiligen? Diese und andere Fragen stehen im Mittelpunkt des diesjährigen Auslandschweizer-Kongresses. Das Thema lautet: «Bürgerbildung: Garantie für eine lebendige Demokratie».

Im Hinblick auf die eidgenössischen Wahlen im Herbst möchte die Auslandschweizer-Organisation mit ihrer Themawahl auf die Wichtigkeit der politischen Beteiligung hinweisen. Sie ist Grundvoraussetzung für eine lebendige Demokratie.

Prominente Rednerinnen und Redner werden sich zum Kongressthema aus ihrer Sicht äussern. Unter anderen referieren Bundesrätin Doris Leuthard, Vorsteherin des Eidgenössischen Departements für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK), Hans Stöckli, Präsident der Neuen Helvetischen Gesellschaft und Ständerat des Kantons Bern, Manon Schick, Generaldirektorin von Amnesty International Schweiz, und Arthur Honegger, Auslandskorrespondent des Schweizer Fernsehens (SRF).

Weitere Informationen und Anmeldeformular finden Sie auf unserer Website:

www.aso-kongress.ch

top