Menu
stage img
  • Schweizer Zahlen

Von Freilandhühnern bis zur Pressefreiheit

01.07.2022 – ZAHLENRECHERCHE: MARC LETTAU

1'100'000'000

Blicken wir auf Ostern zurück, gilt es den Fleiss helvetischer Hühner zu betonen: 2021 legten sie 1,1 Milliarden Eier. So viele wie noch nie. Gleichzeitig sind die Hühner eine Spur glücklicher geworden: Der Anteil der Eier von Freilandhühnern hat in den letzten zehn Jahren um 185 Prozent zugenommen, der Anteil der Bio-Eier um 107 Prozent.

22

Die Corona-Massnahmen sind für den Moment aus dem Schweizer Alltag verschwunden. Zum Glück der wiedererlangten Normalität gehört offenbar, aufs Neue regelmässig in nervtötenden Verkehrsstaus zu stehen. Vorläufiger Jahresrekord: Vor Ostern stauten sich auf der A2 in Richtung Süden die Autos auf 22 Kilometern Länge. Vermutlich nennt man das «Reisefreiheit».

194

Einfache Eiermathematik geht übrigens so: alle Schweizer Eier + alle importierten Eier ÷ durch die Zahl der Menschen in der Schweiz = 194. So viele Eier isst in der Schweiz jede und jeder pro Jahr. Klingt nach viel. Aber im europäischen Umfeld ist der Eierverzehr markant höher. Und in Singapur liegt er gar doppelt so hoch.

260

Ein gegessenes Ei ist okay. Ein weggeworfenes Ei ist gar nicht okay: Foodwaste darf nicht sein! Welche Menge geniessbarer Lebensmittel wirft ein Schweizer Haushalt weg? Es ist im Schnitt eine Vierteltonne pro Jahr, genauer 260 Kilo. Doch das Selbstbild der Schweizer:innen ist viel besser: Zwei Drittel von ihnen schätzen die Foodwaste-Menge als viel kleiner ein.

14

Ostern, Stau und Eier: Sie finden Zahlen aus diesem Bereich zu banal? Nun gut, echt spannend wären Zahlen zum Verhalten – und Fehlverhalten – von Schweizer Banken. Doch da gibt es in der Schweiz Ansätze von Zensur. Schweizer Gesetze werten das Bankgeheimnis höher als die Pressefreiheit. Deshalb ist die Schweiz jetzt punkto Pressefreiheit erstmals aus den Top-10 gefallen und dümpelt neu auf Platz 14.

Bild  Etwa 1,7 Milliarden Eier verzehren die Schweizerinnen und Schweizer pro Jahr. 1,1 Milliarden davon legen einheimische Hühner. Foto iStock

top