Menu
stage img
  • Trouvaillen

Naturbelassene Natur

28.07.2014

Vor 100 Jahren begann im Schweizerischen Nationalpark das Experiment, die Natur sich selbst zu überlassen und deren Entwicklung zu beobachten. Es war ein politischer Entscheid: Am 27. März 1914 verabschiedete der Nationalrat den Bundesbeschluss «betreffend die Errichtung eines schweizerischen Nationalparkes im Unterengadin». Ein Jahrhundert nach der Gründung des einzigartigen Freiluftlaboratoriums in der Schweiz wird gefeiert und Bilanz gezogen. Was geschieht, wenn in einer Landschaft menschliche Aktivitäten gänzlich ausgeschlossen werden? Im «Atlas des Schweizerischen Nationalparks» werden diese Vorgänge im 170 Quadratkilometer  grossen Naturreservat auf kartografischer Basis dokumentiert. Das 230 Seiten dicke Werk ist eine reich gefüllte Schatztruhe – nicht nur für Kartenliebhaber und Berggänger.

www.atlasnationalpark.chBE

«Atlas des Schweizerischen Nationalparks – Die ersten 100 Jahre», Hrsg. Heinrich Haller, Antonia Eisenhut, Rudolf Haller; Verlag Haupt Bern, 2013; 247 Seiten, durchgehend farbig bebildert; CHF 69.–, Euro 59.– 

www.haupt.ch 

top