Menu

Häufige Fragen

Ich bin Auslandschweizerin/Auslandschweizer und möchte die «Schweizer Revue» als Printprodukt erhalten. An wen kann ich mich wenden?

Sie können sich via www.swissabroad.ch für den Empfang der Printausgabe registrieren. Sollte dies nicht klappen, informieren Sie bitte Ihre Schweizer Botschaft oder das zuständige Konsulat. Die Redaktion der «Schweizer Revue» haben aus Gründen des Datenschutzes keinen Zugriff auf Ihre Adress- und Verwaltungsdaten.

Kann ich die «Schweizer Revue» zum Beispiel auch auf Rumänisch erhalten?

Die «Schweizer Revue» erscheint nur in den Landessprachen Deutsch und Französisch sowie zusätzlich in Englisch und Spanisch.

Warum ist die «Schweizer Revue» nicht in der Landessprache Italienisch verfügbar?

Das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) hat für die Information der Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer in Italien nicht die Auslandschweizer-Organisation «SwissCommunity» sondern die «Gazzetta Svizzera» beauftragt. Alle bei einer Schweizer Vertretung in Italien registrierten Schweizerinnen und Schweizer erhalten deshalb anstelle der «Schweizer Revue» die Zeitschrift «Gazzetta Svizzera», die nur in Italienisch herausgegeben wird. Beiträge über Abstimmungen und Wahlen, Informationen aus dem EDA und von der Auslandschweizer-Organisation sowie weitere Inhalte verschiedener Themenbereiche werden aus der «Schweizer Revue» übernommen. Die italienischsprachige Zeitschrift ist jederzeit online zugänglich via gazzettasvizzera.org > Edizioni. Aus diesem Grund ist die «Schweizer Revue» nicht auf Italienisch verfügbar.

Kann ich in Frankreich eine Print-Ausgabe in Deutsch erhalten?

Gerne stellen wir Ihnen ein kostenpflichtiges Jahresabonnent für eine in Ihrem Wohnsitzland nicht verteilte Sprachausgabe der «Schweizer Revue» aus. Weitere Informationen finden Sie im Anmeldeformular.

Warum kostet das Abonnement der «Schweizer Revue» etwas, wenn ich eine ansonsten nicht in meinem Wohnsitzland verteilte Sprachausgabe wünsche? Die Revue ist ja für Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer gratis.

Die nicht automatisierte Zustellung einer anderen Ausgabe bedeutet einen administrativen Aufwand und verursacht zusätzliche Produktions- sowie Versandkosten. Um diese wenigstens teilweise decken zu können, sind wir auf die Einnahmen der Abonnements angewiesen.

Warum erhalten Schweizerinnen und Schweizer in Spanien keine Ausgabe in Spanisch?

Weil die meisten Auslandschweizerinnen und -schweizer in Spanien nicht Spanisch, sondern Deutsch oder Französisch sprechen. Die Ausgabe wird in der Sprache herausgegeben, die von den Schweizerinnen und Schweizern im jeweiligen Land als häufigste Kontaktsprache hinterlegt ist.

Ich bin nicht Schweizerin/Schweizer. Kann ich die «Schweizer Revue» trotzdem erhalten?

Ja, sehr gerne stellen wir die «Schweizer Revue» auch Personen ohne Schweizer Staatsbürgerschaft als kostenpflichtiges Jahresabonnement zu. Weitere Informationen finden Sie im Anmeldeformular.

Kann ich die «Schweizer Revue» auch innerhalb der Schweiz abonnieren?

Ja, Sie können die «Revue» auch innerhalb der Schweiz abonnieren. Weitere Informationen finden Sie im Anmeldeformular.

Ich habe einen Kommentar zu einem «Revue»-Artikel verfasst, aber er erscheint nicht: Warum?

Die Kommentare werden nicht automatisiert hochgeladen, sondern werden von der Redaktion der «Schweizer Revue» geprüft und manuell freigeschalten. Dies erfolgt in der Regel innert 1-3 Tagen. Nicht freigegeben werden Kommentare mit offensichtlich rassistischen und beleidigenden Inhalten. Die ausführlichen Kommentar-Spielregeln finden Sie in den Richtlinien für Kommentare.

top