Menu
stage img

Covid-19-Impfung in der Schweiz und der Zugang zu Zertifikaten

Zuletzt aktualisiert am 19. Oktober 2021

Die Auslandschweizer-Organisation stellt hier die wichtigsten Informationen und weiterführende Links zur Covid-19-Impfung für Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer zur Verfügung.  

Schweizer Covid-Zertifikat

In der Schweiz benötigen Sie ein Covid-Zertifikat, um viele öffentlich zugängliche Einrichtungen zu betreten.

  • Verfügen Sie über ein gültiges digitales Covid-Zertifikat der EU? Dieses Dokument ist in der Schweiz gültig.
  • Sind Sie im Ausland genesen oder geimpft und Sie haben kein digitales Covid-Zertifikat der EU? Dann können Sie ein Schweizer Covid-Zertifikat beantragen. Alle Informationen dazu finden Sie hier: https://www.covidcertificate-form.admin.ch/foreign.

Die Coronasituation verändert sich nach wie vor stetig. Aus diesem Grund beobachtet der Bundesrat die Entwicklungen fortlaufend und passt seine Massnahmen konstant an die aktuelle Situation an.

Am 17. September 2021 hat der Bundesrat neue Regeln bei der Einreise in die Schweiz sowie für den Zugang zum Schweizer Covid-Zertifikat für im Ausland geimpfte Personen beschlossen. Neu ist das Schweizer Covid-Zertifikat auch für Menschen mit Wohnsitz in der Schweiz oder für Einreisende zugänglich, welche mit einem von der European Medicines Agency (EMA) zugelassenen Impfstoff im Ausland geimpft sind. Ausserdem wird der Zugang zum Zertifikat für rückkehrende Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer auch für weitere WHO-zugelassene Impfstoffe ermöglicht. Über eine zentralisierte elektronische Plattform können Einreisende die erforderlichen Informationen und Dokumente ab dem 19. Oktober 2021 hochladen.

Die Auslandschweizer-Organisation hat am 14. September 2021 dazu Stellung genommen und ist erfreut, dass für die Anliegen der Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer nun konkrete Lösungen umgesetzt werden.

Zugang zum Schweizer Covid-Zertifikat

Seit dem 19. Oktober 2021 können Einreisende in die Schweiz über eine zentralisierte elektronische Plattform ein Schweizer Covid-Zertifikat erhalten (nicht mehr über die Kantonswebsites). Auf der Plattform können die erforderlichen Informationen und Dokumente hochgeladen und digital übermittelt werden. Die Bearbeitungsdauer eines Antrags kann bis zu 5 Arbeitstage dauern - bedenken Sie dies bei Ihrer Planung. Für die Bearbeitung der Anfrage kann ein Unkostenbeitrag von CHF 30.- entstehen. Ab dem 25. Oktober 2021 sind nur noch das Schweizer Covid-Zertifikat und die EU-kompatiblen Covid-Zertifikate in denjenigen Schweizer Einrichtungen zugelassen, in welchen ein Zertifikat vorgeschrieben ist (Restaurants, Bars, Museen, Theater usw.).

  • Personen mit einem «EU Digital COVID Certificate» oder einem mit dem «EU Digital COVID Certificate» kompatiblen Zertifikat müssen kein Schweizer Covid-Zertifikat beantragen. Diese Zertifikate sind in der Schweiz anerkannt.
  • Personen, welche im Ausland mit einem European Medicines Agency (EMA)-zugelassenen Impfstoff geimpft wurden, können ein Schweizer Covid-Zertifikat beantragen.
  • Ebenfalls kann ein Schweizer Covid-Zertifikat beantragt werden, wenn im Ausland ein Impfstoff verabreicht wurde, welcher auf der «WHO Emergency Use List» steht und nicht von Swissmedic oder der EMA zugelassen ist.

Erfahren Sie mehr auf der Website des Bundesamts für Gesundheit (BAG) im Abschnitt «Ich wurde im Ausland geimpft. Wie erhalte ich das Covid-Zertifikat?».

Anerkennung von Impfstoffen und Zertifikaten

In der Schweiz sind die mRNA-Impfstoffe von Pfizer/BioNTech (Comirnaty®) sowie Moderna (Spikevax®) verfügbar, sowie der vektorbasierte Impfstoff von Janssen (COVID-19 Vaccine Janssen®). Das Schweizer Covid-Zertifikat wird seit dem 20. September 2021 auch für Menschen mit Wohnsitz in der Schweiz oder für Einreisende ausgestellt, welche mit einem von der European Medicines Agency (EMA) zugelassenen und weiteren WHO-zugelassenen Impfstoffen im Ausland geimpft sind.

Die Auslandschweizer-Organisation ist erfreut, dass ihre Bestrebungen um die Anerkennung von Impfstoffen und Zertifikaten für Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer zu konkreten Lösungen geführt haben.

Covid-19-Impfung in der Schweiz für Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer

Grundsätzlich haben sich die Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer an die Impfstrategie ihres Wohnlandes zu halten.

Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer sowie ihre engsten Familienangehörigen können sich in der Schweiz impfen lassen, auch wenn sie über keine Schweizer Krankenversicherung verfügen. Ebenfalls können sich Grenzgängerinnen und Grenzgänger ohne Schweizer Krankenversicherung in der Schweiz impfen lassen. Dies hat das Bundesrat Ende August 2021 entschieden, nachdem die Auslandschweizer-Organisation mehrmals Bundespräsident Guy Parmelin über die Bedenken und Besorgnis vieler Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer informiert hatte.

Wie sieht die Impfstrategie des Bundes aus?

Der Bundesrat will gemeinsam mit den Kantonen die Impfanstrengungen nochmals intensivieren, um die Epidemie in der Schweiz möglichst bald beenden zu können. Rund 57% der Gesamtbevölkerung sind in der Schweiz vollständig geimpft. Damit hat die Schweiz eine der tiefsten Impfraten in Europa. Aus diesem Grund hat der Bund entschieden, die Zertifikatspflicht für den Besuch von Restaurants, Events, Museen, Bars, Grossveranstaltungen und weiteren Anlässen einzuführen.

Mehr dazu finden Sie auf der Website des BAG.

top