Menu
  • Trouvaillen

Statistik multimedial

02.10.2014

Es hat eine reiche Vergangenheit und versorgt die Medien und damit auch die Schweizer Bevölkerung fast täglich mit neuen Erkenntnissen: das Bundesamt für Statistik (BFS) mit Sitz in Neuenburg. Wie viel Fleisch essen Herr und Frau Schweizer? Wie alt werden sie durchschnittlich? Welche Namen geben sie ihren Kindern? Wie viele Grenzgänger gibt es? Wie gesund sind Schweizer Säuglinge? Dies und vieles mehr wird vom BFS statistisch dokumentiert – seit 1860 hat das BFS die Aufgabe, die Schweiz, ihre Wirtschaft und ihre Gesellschaft zu beobachten und die Ergebnisse zu veröffentlichen.
Aus dieser reichen Geschichte des Entstehens und Wachsens der öffentlichen Statistik der Schweiz ist eine Auswahl wichtiger Wegmarken nun ohne grossen Recherchenaufwand auch öffentlich zugänglich. Unter dem Namen ChronoStat läuft die Anwendung auf dem Internet. Die Geschichte beginnt 1816, als Jean Picot, Professor in Genf, seine «Statistik der Schweiz» herausgibt. Oft sind die Angaben in der Timeline weiter verlinkt, so dass ein riesiger Fundus an Informationen erreichbar ist.

top