Menu
stage img
  • Trouvaillen

Spielen mit Kunstwerken

29.01.2016 – Barbara Engel

Kunstwerke soll man nicht nur an der Wand im Museum oder vielleicht noch in einem Buch betrachten, man sollte mit Kunst auch spielen. Das haben sich die Verantwortlichen in der Fondation Beyeler in Basel gesagt. Zusammen mit Spielexperten haben sie deshalb das Kartenspiel «Speed Art» entwickelt.

Beim Spielen können und müssen die bekannten Meisterwerke aus der Sammlung der Fondation mit einem anderen, einem weniger ehrfurchtsvollen Blick betrachtet und analysiert werden. Es geht zum Beispiel darum, Gemeinsamkeiten bei Werken von Van Gogh und Cézanne zu entdecken. Oder man muss Motive und Stilrichtungen einzelner Werke erkennen und möglichst schnell in Beziehungen zu anderen Bildern bringen. Wichtig sind das genaue Hinschauen und das Wiedererkennen. Nicht, wer am meisten von Kunst weiss und versteht, wird gewinnen: Gefragt sind ein gutes Auge und eine flinke Hand. Eine wirkliche Herausforderung für Kinder ab acht Jahren und für die Grossen.

«Speed Art» gibt es im Art Shop der Fondation Beyeler, sowohl im Museum als auch im Online-Shop. Preis: CHF 16.90. Anleitung und Unterlagen in Deutsch, Französisch, Italienisch und Englisch. www.shop.fondationbeyeler.ch

top