Renato Flückiger, Austria

Renato Flückiger, Österreich

 

Since Switzerland is a multilingual country, we have asked all participants to express themselves in their prefered language.

 

Wie verbunden fühlen Sie sich der Schweiz?

Ich bin im Jahr 2015 nach Österreich ausgewandert, um hier meine Berufsmatura zu machen, ein Studium zu beginnen und mich hier niederzulassen. Da meine ganze Verwandtschaft in der Schweiz lebt, bin ich auch regelmässig dort und habe auch nach wie vor guten Kontakt zu Freunden in der Schweiz.

 

Wann waren Sie das letzte Mal wirklich stolz auf die Schweiz oder haben sich für die Schweiz geschämt?

Positiv: Ich bin über das System der direkten Demkoratie (Volksinitiativen, etc.) stolz. Auch in den österreichischen Medien wurde dieses System bereits thematisiert und sehr gelobt!

Negativ: Als dieser Fall mit dem 17-jährigen Mädchen, welches nach Serbien ausgeschafft wurde, durch die Medien ging, war ich enttäuscht von den Schweizer Behörden. Auch wenn sich von der Gesetzeslage her nichts machen liess, ist es trotzdem sehr traurig so etwas zu hören und da habe ich mich auch etwas für mein Land geschämt.

 

Wie wird die Schweiz im Ausland/Ihrem Gastland wahrgenommen?

Die Schweiz wird meiner Erfahrung nach hier in Österreich als sehr wohlhabend angesehen. Ich werde immer wieder gefragt, warum ich denn die Schweiz verlassen habe, da man in der Schweiz doch so viel mehr verdient und vieles besser sei. Nur wissen die meisten Menschen nicht, dass beispielsweise die Steuern und Krankenkasse in der Schweiz um einiges teurer sind und nicht automatisch vom Lohn abgezogen werden wie hier in Österreich. Auch die Lebenshaltungskosten sind in der Schweiz viel höher.

 

Was bringt der Schweiz die Personenfreizügigkeit? Was könnte hier besser gelöst werden? Nehmen Sie persönlich diese Freiheit in Anspruch?

Ich finde die Personenfreizügigkeit für die Schweiz sehr wichtig, da die Schweizerinnen und Schweizer, welche ins europäische Ausland ziehen möchten, gleichgestellt werden mit Staatsbürgern anderer EU-Staaten. Ich persönlich bin nach Österreich ausgewandert und werde hier komplett gleich behandelt wie andere EU-Bürger, was ich sehr schätze, da ich dadurch kein extra Visum oder eine spezielle Arbeitsbewilligung benötige.

 

 

 

From 10-12 August 2018, the 96th Congress of the Swiss Abroad will take place in Visp on the theme of "Switzerland without Europe – Europe without Switzerland". For the occasion, the Organisation of the Swiss Abroad presents portraits of the Swiss abroad related to the congress theme in order to find out more about their impressions of life as Swiss living abroad and their view of international cooperation between their countries of origin and residence.

Explore Switzerland

Appenzell

 

Strategic Partners


Exclusive Partners

 

Advertisement

Gazzetta SvizzeraSwiss Review: switch to the digital edition