Jessica Lucio, United Kingdom

Jessica Lucio, United Kingdom

 

 

Since Switzerland is a multilingual country, we have asked all participants to express themselves in their prefered language.

  

 

Wer sind Sie?

Mein Name ist Jessica Lucio und ich bin als Deutschübersetzerin im nordenglischen Newcastle tätig. Vor fünfeinhalb Jahren bin ich für mein Masterstudium aus meinem geliebten Winterthur nach London gezogen. Die Stadt hat mir so gut gefallen, dass ich mich nach dem Studium als Übersetzerin selbstständig dort gemacht habe. Nach einem zweieinhalbjährigen Abstecher in Kolumbiens Hauptstadt Bogota bin ich nun seit kurzem wieder im England ansässig.

 

     

Gibt es in Ihrer täglichen Arbeit einen direkten Bezug 
 zur Schweiz?

Als Übersetzerin übertrage ich Tag für Tag englische und spanische Werbe- und Marketingtexte ins Deutsche ein Schweizer Publikum. Dabei passe ich meine Übersetzungen sprachlich und kulturell an die Schweiz an. Ich habe jeden Tag etwas Neues auf dem Tisch. Heute ist es eine Werbeanzeige, morgen Social-Media-Beiträge und übermorgen eine Broschüre. Diese Art der Übersetzung setzt viel Kreativität und eine tiefgehende Kenntnis der Ausgangssprachen voraus. Zudem müssen Schweizer Kommunikationsgepflogenheiten beachtet werden. Die Texte müssen für das Schweizer Publikum zu Hause authentisch wirken.

 

Haben Sie zu Hause ein Stück Schweiz? Was?

Eine kleine Herde Appenzeller Holzfiguren: eine Kuh, eine Geiss und einen Sennenhund. Und natürlich meine Freitag-Tasche, die mich überallhin begleitet.

 

Welches ist Ihr Schweizer Lieblingsgericht?

Rösti mit Spiegelei.

 

Kommen Sie regelmässig in die Schweiz?

Auch wenn ich das Leben und Reisen im Ausland sehr geniesse packt mich regelmässig das Heimweh. Bis jetzt habe ich es noch nie länger als ein Jahr ohne Besuch zu Hause ausgehalten.

 

Welche Besonderheiten Ihres Wohnsitzlandes würden 
 Sie mit in die Schweiz nehmen?

Den trockenen Humor und eine Auswahl an Schwarztees. Das Wetter lasse ich aber lieber dort.

 

 

 

 

 

Buch ''100 Faces''
 

You may find additional portraits of Swiss Abroad in the book entitled «100 Faces – Portraits of Swiss living abroad» (online version only), published by the Federal Department of Foreign Affairs (FDFA) on the occasion of the anniversary of the Organisation of the Swiss Abroad. It shows the multifaceted lives of Swiss people living abroad. One hundred people – both contemporary and from the past – whose stories and reasons for emigrating are as varied as they are unique, all share one thing in common: their attachment to Switzerland.

 

Buch ''Globale Schweiz''
 

The book «Globale Schweiz – die Entdeckung der Auslandschweizer» (in German only) by former OSA director Rudolf Wyder contains interesting information about the 100 years of the Organisation of the Swiss Abroad worth reading. It examines the foundation of the Organisation in 1916 as well as the government's Swiss Abroad policy and provides insight into the lifes of Swiss Abroad in Europe and overseas. Order the book now.

 

Explore Switzerland

Thurgau

 

Exclusive Partners


Strategic Partners

 

Advertisement

Gazzetta SvizzeraSwiss Review: switch to the digital edition