Menu
  • Trouvaillen

Viel Lesestoff für gar kein Geld

13.01.2015

Ist die Schweiz das Land der Schokolade? Antwort: Ja. Ist die Schweiz das Land der Demokratie? Antwort: Nein. Ist die Schweiz das Land der Sicherheit und des Friedens? Antwort: Jein. Das sind 3 von 25 Fragen zur Schweiz, auf die wir im eben erschienenen «Bulletin» der Credit Suisse Antworten finden.

Von den Schweizer Banken gibt es derzeit nicht viel Positives zu berichten, deshalb sei hier auf eine Ausnahme hingewiesen. Das «Bulletin» ist, so steht es im Untertitel, das älteste Bankmagazin der Welt. Wie die Nummer 1 vor 120 Jahren aussah, wissen wir nicht, doch seit einigen Jahren ist das «Bulletin» eine wahre Fundgrube. Im neusten Heft werden, wie erwähnt, 25 Fragen zur Schweiz behandelt. Die Antworten sind kurz bis mittellang, manchmal witzig, oft gescheit und auch mal kritisch. Zudem enthält die Ausgabe das «Sorgenbarometer 2014», eine Umfrage zur Befindlichkeit der Schweizerinnen und Schweizer. Was am «Bulletin» – auch wenn man nicht mit jedem Artikel einverstanden ist – besonders Freude macht: Es erscheint in den Sprachen Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch und es kostet nichts. (BE)

Zu bestellen unter: www.credit-suisse.com/bulletin

top