Menu
stage img
  • news.admin.ch

Das Bundesratsfoto 2015

16.03.2015

Das traditionelle Bild des Gesamtbundesrats hat in diesem Jahr einiges Erstaunen ausgelöst, weil die Regierung nicht wie üblich stehend fotografiert wurde, sondern sich sitzend um einen Tisch gruppiert hat. Von links nach rechts: Bundesrat Didier Burkhalter, Bundesrat Johann N. Schneider-Ammann (Vizepräsident), Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf, Bundesrätin Doris Leuthard, Bundesrat Ueli Maurer, Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga, Bundesrat Alain Berset, Bundeskanzlerin Corina Casanova

Pressestimmen zum Bundesratsfoto 2015

«Basler Zeitung»: «Da-Vinci-Style» – Offenbar hat sich die Landesregierung entschlossen, die Probleme nicht mehr standhaft anzugehen, sondern sie fortan auszusitzen.

«Tages-Anzeiger»: Die Interpretationen reichten von himmlischen Sphären (eine Kopie von Leonardo da Vincis «Abendmahl») über Banales (Stammtisch) bis zu Anstössigem (Mafiafamilie).

«Neue Zürcher Zeitung»: Zum Jahresbeginn muss der Bundesrat sich erst einmal hinsetzen.

«Die Südostschweiz»: Die Bundeskanzlei beschreibt das Bild mit «gelebter Konkordanz». Die Frage ist nun, wie viel davon nach Ende des Wahljahrs 2015 noch übrig sein wird und ob sich wie beim Abendmahl ein Mitglied als Verräter entpuppen wird.

«Tribune de Genève»: Noch egalitärer wäre unerträglich. Das Bild ist eine klare Botschaft ans Parlament, das 2015 über ein Gesetz für Frauenquoten in Chefetagen abstimmen wird.

top