Menu
stage img
  • Trouvaillen

12.30 Uhr: das News-Matterhorn

17.08.2015

Man muss nicht mehr um 12.30 Uhr mucksmäuschenstill vor dem Radioapparat sitzen, um das Neuste aus der Welt zu erfahren. News sind zur Massenware geworden und dank Internet, Smartphone und Co. jederzeit und überall verfügbar. Aber für Generationen war der Zeitpunkt der nach wie vor bekanntesten Nachrichtensendung des Deutschschweizer Radios heilig. Bei den Hörerzahlen waren die Nachrichten von 12.30 Uhr «viele Jahrzehnte die Zeit des Matterhorns in der Grafik», schreibt Kurt Witschi in seinem Buch mit dem Titel: «Die Zeit: 12.30 Uhr.» Kaum jemand könnte die Entwicklung von neunzig Jahren Nachrichten am Schweizer Radio besser nachzeichnen als der einstige Nachrichtenredaktor. Er hat selbst über 40 Jahre in verschiedensten Funktionen die Nachrichtenredaktion von Schweizer Radio DRS (heute SRF) mitgeprägt. Der Autor kann aus dem Vollen schöpfen und einen spannenden Blick hinter die Kulissen der «Nachrichtenfabrik» gewähren – gespickt mit Anekdoten sowie kleinen und grösseren Dramen. Besonders bemerkenswert ist das grosse Kapitel über die Zeit des Zweiten Weltkriegs und die Nöte mit der Zensur. Wer dieses trotz grossem Faktenreichtum flüssig geschriebene Buch gelesen hat, hört danach die Radio-Nachrichten anders.

JM

Kurt Witschi, «Die Zeit: 12.30 Uhr. 90 Jahre Nachrichten am Schweizer Radio», Verlag Neue Zürcher Zeitung, Zürich 2015, 248 Seiten, CHF 41.90

top