Uri: Geschichte & Tradition

Uri gilt als einer der Urkantone der Schweiz. Zusammen mit Schwyz und Unterwalden unterzeichnete Uri 1291 - unter dem Eindruck der österreichischen Bedrohung - den Bundesbrief am 1. August auf dem Rütli. So konnte die Freiheit und Reichsunmittelbarkeit und das Landfriedensbündnis gewahrt werden. 1309 bestätigte Heinrich der VIII die Reichsfreiheit Uris. Aber schon sechs Jahre später, 1315, wurde Uri durch Friedrich den Schönen wieder untergraben wurde, was zur Folge hatte, dass die Urschweizer Kantone am Sieg bei Morgarten beteiligt waren. Der helvetischen Verfassung von 1798, die Uri, Schwyz, Unterwalden und Zug zum Kanton Waldstätten zusammenschlossen, fügte sich der Kanton nur widerwillig.

Mehr…

 

UR history

 

Tradition - 1. August Höhenfeuer

Am 1. August feiert die Schweiz mit vielen Festen, Festansprachen und Höhenfeuern den Nationalfeiertag. Der Kanton Uri, als einer der drei Gründungskantone der Eidgenossenschaft, schenkt diesem Tag besondere Aufmerksamkeit. Überall erstrahlen an diesem Tag im Dämmerlicht die glühenden Höhenfeuer.

Mehr…

 

UR history

 

Kulinarische Tradition

Urner Käsesuppe

Bei der Urner «Chäässuppä», wie sie im Urner Dialekt genannt wird, handelt es sich um ein bäuerliches Gericht. Serviert wird sie mit einem Kompott aus gedörrten Zwetschgen oder mit Salzkartoffeln und Salat.

 

Rezept ausdrucken

 

Traditionelle Produkte

  • Iberlitzli
  • Uristier Anisgebäck
  • Urner Alpkäse
  • Zigerkrapfen

Entdecken Sie die Schweiz

Sommer 24

 

Exklusiv-Partner


Strategische Partner

 

Werbung

Gazzetta SvizzeraSchweizer Revue: zur Online-Ausgabe wechseln