Basel-Landschaft: Geschichte & Tradition

Bis zu den als Folge des napoleonischen Einmarsches auftretenden Umwälzungen war das Gebiet des heutigen Kantons Basel-Landschaft Teil des Fürstbistums Basel und des Untertanengebietes der Stadt Basel. Diese war bereits 1501 der Eidgenossenschaft beigetreten. 1798 und 1803 verlor das Bistum jedoch immer mehr Gebiete an die Stadt Basel. 1832 folgte dann der Aufstand der Landsgemeinde gegen die Dominanz der aristokratisch geprägten Herrschaft der Stadt Basel über das Gebiet. Als Folge des Aufstandes konstituierten sich die Gemeinden am linken Rheinufer und gaben sich eine eigene Verfassung. Diese wurde von der Eidgenössischen Tagsatzung 1833 anerkannt und so wurde der neue Halbkanton geschaffen.

Mehr...

 

BL tradition

 

Tradition – Chienbäse

Feuer – ein elmentarer Bestandteil zahlreicher Riten und Bräuche – steht auch beim Chienbäse-Umzug, dem unbestrittenen Höhepunkt des regionalen Brauchtums rund um Liestal, im Mittelpunkt. Erstmals bewilligt wurde der Umzug, bei dem die Einheimischen mit Chienbäse und Pechfackeln durch die Altstadt von Liestal ziehen, im Jahre 1902. Seit damals findet der Umzug immer am Abend des Fasnachtssonntags statt.
Mehr...

 

BL tradition
 

Gastronomie

Basler Lummelbraten

Der Lummelbraten ist ein Rindsfiletbraten, der mit feinen Speckstreifen gespickt wird. Er wird am besten mit Bratkartoffeln und Gemüse serviert. Teigwaren oder Reis passen natürlich ebenfalls gut zu diesem herrlichen Fleischgericht. 

 

 

Rezept ausdrucken

 

Traditionelle Produkte

  • Cola Fröschli
  • Bürgermeisterli
  • Zimtstängel
  • Bazelaibli

Entdecken Sie die Schweiz

Alphörner

 

Strategische Partner

 

Werbung

Gazzetta Svizzera